Neubau der Hauptstelle in Diepholz

Nordöstlich der Dammer Berge und nördlich des Dümmers, des zweitgrößten Sees in Niedersachsen, in der Diepholzer Moorniederung, da liegt das sympathische Diepholz. Diepholz hat ein Schloss, ein Rittergut, das KFZ-Kennzeichen DH, gemäßigtes Seeklima und nun auch ein nagelneues, hochmodernes und zukunftsfähiges Bankgebäude. Nur eine Armlänge entfernt vom alten Gebäude der Volksbank Diepholz-Barnstorf befindet sich der jetzige Neubau.

Schon seit Langem kämpfte die Volksbank mit Wachstumsproblemen am alten Standort. Das mangelnde Platzangebot und die zergliederte Aufteilung waren hinderlich, um dem strategischen Leitbild einer Bank der Zukunft zu entsprechen. So fanden seit 2014 viele Gespräche mit dem Bankplaner statt, um der Volksbank genau das neue Zuhause zu geben, welches all diesen Ansprüchen gerecht wird. Ein Gebäude, welches wichtiger Anlaufpunkt für seine Kunden ist und vor allem ein weithin sichtbarer Markenkontaktpunkt. Die Vision eines modernen Hauses, das zugleich Zentralaufgaben und Kundenzentrum perfektioniert, war geboren. Die Herausforderung bestand nun darin, ein so großes Volumen von geplanten 2.800 qm² harmonisch mitten in das Stadtzentrum und in unmittelbarer Nähe zur Fußgängerzone einzufügen.

Gelungen ist das durch die optische Aufteilung in zwei geradlinige Baukörper. Zwei Gebäuderiegel wurden mit einer charmanten Glasfuge verbunden. Das schafft Leichtigkeit und eine kleinteiligere Aufteilung, wodurch es nun ganz hervorragend in die pittoreske Umgebung passt. Die weiße Putzfassade ist modern und zeitlos – on top kommen hier die CI-Farben Blau und Orange der Volksbank besonders gut zur Geltung. In Anlehnung an den modernen Bauhausstil sind die Fensterlaibungen in Anthrazit-Metall gehalten.

Im 2. Obergeschoss befindet sich der bankinterne Bereich. Hier sind die Personal- und Teamräume, der Veranstaltungsbereich und die gesamte Technik untergebracht. Die Riegel-Lösung setzt sich mit den zentralen und spannenden Meeting-Points fort. Hier finden die Mitarbeiter Gelegenheit, sich aktiv auszutauschen, in die Ideenwerkstatt zu gehen oder sich auch für ein paar Momente zurückzuziehen. Eine sehr moderne und visionäre Form des heutigen Arbeitslebens.

Der unterkellerte Bereich der Volksbank gehört der modernen Kundenmietfachanlage, die vom Kunden selbständig und ohne Begleitung genutzt werden kann. Der Einlass zu den Kundensafes wird über die persönliche Kundenkarte generiert. Nach der Fachnutzung kann der Tresor allein durch die Sicherheitstür verlassen werden und weitere Kunden erhalten den Zutritt. Ein jederzeit diskreter Zugang ist somit gewährleistet.

Moderner
Markenkontaktpunkt

 

Wie besonders aber ihre neue Volksbank ist, das bemerkt der Kunde spätestens mit dem Besuch in einem der Beratungszimmer. Jeder dieser Räume ist thematisch anders gestaltet und es gibt hier unendlich viel für den Kunden zu entdecken. Das Gespräch mit dem vertrauten Bankberater findet hier in Zukunft in angenehmer, frischer und lebendiger Atmosphäre statt. Die Themenräume sind mit direkten Bezug zur Region ausgestattet und die Details sorgfältig ausgewählt in Szene gesetzt. Absolut diskret und in einer Umgebung, die dem Kunden so gut vertraut ist, wird die Genossenschaftliche Beratung zu einem außergewöhnlichen Besuch in der Bank. Genau das, was das moderne Kreditinstitut von heute zu leisten hat, denn die Bank der Zukunft ist deutlich mehr als nur der adäquate Ansprechpartner rund um das Geld. Vielmehr geht es darum, Mehrwerte zu generieren und Kundenerlebnisse zu schaffen. Und mit der Steuerung durch ihren Omnikanal-Vertrieb bietet die Volksbank Diepholz-Barnstorf genau den richtigen Zugang für die persönlichen wie auch digital-affinen Kunden.

 

„Up`n Dörpe watt noch schnacket“ und die Einladung in die neuen „Themenzimmer“ findet sich nahezu durchgängig in ordentlichem „Platt“. So lässt der Frühling „In´n Roosengoorn“ zu jeder Jahreszeit freundlich grüßen und die Jugend wird sich mit dem Graffiti-Style bei der Beratung „För use jungen Lüe“ ganz bestimmt identifizieren können. Auch das Diepholzer Schloss als regionaler Besuchermagnet findet seine Vollendung im herrschaftlichen „Use Deefholtsche Schloss“. „We aarnt wat wi saat“ und das in so gemütlicher Gesprächsatmosphäre wie im „Erntezimmer“. Sorgfältig ausgewählt sind alle Details für jeden einzelnen Raum und besondere Beachtung wird sicherlich auch der extravagante Beleuchtungskörper im „In´n Deefholtsche Moue“ finden. Die Genossenschaftliche Beratungsqualität wird mit der so geschaffenen heimeligen Umgebung konsequent umgesetzt. Der Kunde identifiziert sich schnell mit jeder Situation und führt das Gespräch mit seinem persönlichen Berater entspannt und auf Augenhöhe.

 

Für die moderne Kurzberatung wurde ein attraktiver Open-Space-Bereich eingerichtet. Hier wurde nicht nur Fläche optimal genutzt, sondern auch ein  Gesprächsbereich geschaffen, der bereits nach kurzer Zeit sehr rege genutzt wird. Ein tolles Raumkonzept, welches den perfekten Rückzugsort für den diskreten Austausch bietet.

Die Volksbank Diepholz-Barnstorf ist mit Ihrer neuen Bank bestens ausgerüstet auf dem Weg in eine spannende Zukunft, bei der der Kunde ganz klar im Fokus steht und das mit all seinen Bedürfnissen in jeder persönlichen und sich verändernden Lebensphase.

 

 

 

 

OPEN
SPACE