KLEIN
UND
OHO

Ein rundum gelungener Markenauftritt

Alles dran - alles drin - und das auf gerade einmal 36 m² Fläche. Der Minikubus der Raiffeisenbank Straubing eG zeigt, dass auch ein sehr kleines Flächenkonzept einen ganz starken Markenauftritt erzeugen kann. Funktionieren tut dieses Konzept nicht zuletzt dank einer sehr guten Standortanalyse im Vorfeld. In direkter Nachbarschaft zu mehreren örtlichen Nahversorgern, einer Tankstelle und zusätzlich im Kreuzungsbereich der örtlichen Hauptstrasse gelegen, profitiert die Bank hier von der sehr guten Lage und das macht sich bereits in den ersten Wochen nach Eröffnung durch viel Kundenverkehr bemerkbar. Innerhalb von 500 m Luftlinie befinden sich zudem eine weitere Volksbank und schräg gegenüber eine Sparkasse als direkter Mitbewerber. Aber anstatt sich hier aus der Fläche zurückzuziehen, wird hier mit einem ganz starken Konzept Flagge gezeigt und das wissen die Kunden der Volksbank sehr zu schätzen. 

 

Spannend ist bereits der Glasanschnitt der Fensterscheiben, der die Anmutung des Volksbank-Logos übernimmt. Auch Parkplätze befinden sich direkt neben dem Gebäude. Zum Star der Bühne wird der Kubus dann spätestens zur Dämmerung. Hier greift dann die indirekte Beleuchtung an der Fassade: Eine sicherlich mehr als gute und auffällige Inszenierung des bekannten Markenlogos. 

 

NÄHE ZEIGEN
MIT DEM VIDEOSERVICE

Neben dem kleinen SB-Bereich ist der Videoservice der Antreiber dieses Erfolgskonzeptes. Da die Geschäftsstelle nur zu gebuchten Beratungsterminen personell besetzt wird, ist der Videoservice der perfekte Partner für diese Umsetzung. Der Kunde hat einen kompetenten Ansprechpartner und kann vis-a-vis mit seinem Bankberater kommunizieren. Dabei können alle gängigen Servicetätigkeiten oder auch Beratungsgespräche abgebildet werden. Der separate Raum sorgt für die nötige Diskretion und der Kundenberater schaltet sich direkt zu, wenn der Kunde diesen Raum betritt. Persönliche Wertschätzung und Filialnähe stehen bei den Kunden nach wie vor ganz oben auf der Liste, wenn es um die Auswahl seiner Bank geht. Für komplexe Bankprodukte möchte der Kunde immer noch eine persönliche Beratung in Anspruch nehmen, um letztendlich auch ein höheres Sicherheitsgefühl zu bekommen. Und auch wenn Digitalangebote von ihm gefordert werden, möchte der Kunde auch in Zukunft nicht auf seine Filiale verzichten. Beiden Punkten wird mit dem Betrieb dieser Kleinstgeschäftsstelle Hunderprozentig Rechnung getragen.

 

 

 

Für die qualifzierte Beratung steht ein separater Raum zu Verfügung, der von den Mitarbeitern der Volksbank gebucht werden kann. Das Angebot der persönlichen Beratung „um die Ecke" wird von den Kunden sehr gern wahrgenommen. Statt von der Fläche zu verschwinden, ist die Bank für ihre Kunden hier vor Ort und steht ihnen dank der modernen Medien- und Videotechnik auch mehr oder weniger rund um die Uhr zur Verfügung. 

Der Beratungsraum lehnt sich gestalterisch an die Region an und sorgt mit einem geschmackvollen Farb- und Materialkonzept für eine angenehme und gemütliche Atmosphäre. Beste Voraussetzungen für ein vertrauensvolles Gespräch auf Augenhöhe. Und auf den knapp 36 m² ist sogar eine kleine Küche und ein WC integriert. Hier ist ein rundum gelungenes Powerpaket entstanden!

 

Facts
PROJEKT:
Ein Projekt unseres Gebietsleiters Markus Böhm.
Architektur: Melanie Henkel, Maike Köster-Eckert
Innenarchitektur: Julia Rothmeier
Bauleiter: Hans-Joachim Jablinski
ADRESSE:
Stadtpl. 16, 94327 Bogen
GESAMTFLÄCHE NEU / UMBAU:
36 m²

Kontakten Sie uns:
marketing@banco-gmbh.de