GUT
FÜR DIE
ALTMARK

Die Sparkasse 4.0 im Herzen der Altmark

Im Norden des Landes Sachsen-Anhalt befindet sich die wunderschöne Altmark. Die historische Kulturlandschaft erstreckt sich vom Drawehn im Westen bis an die Elbe im Osten, grenzt im Süden an die Magdeburger Börde und im Norden an das Wendland.

Mit einer über 800 Jahre alten Geschichte gehört Stendal zu den ältesten Städten der Mark Brandenburg und ist ein mehr als reizvolles Fleckchen Erde.

Nachdem lange keine größeren Renovierungsmaßnahmen in der Poststrasse durchgeführt wurden, war es nun an der  Zeit für einen grundlegenden Imagewandel in Form eines modernen und zukunfstfähigen Gewandes und einem sympathischen Markenauftritt.
Mit diesem Flaggschiff mitten in Stendal bricht auch ein neues Zeitalter an, denn mit dem Einschlagen dieser neuen Form des Bankings geht man hier im Herzen der Altmark ganz neue Wege. 
 

Seit 1993 schlummerte die Hauptstelle in der Poststrasse quasi  im Dornröschenschlaf. Natürlich wurde immer mal wieder irgendwo etwas angepackt”, aber nun sollte es konkret und richtig sein. 

Ein „Flagship” sollte es werden mit einem bedeutenden Imagewandel und einem klaren Bekenntnis zur Region. Der Kunde steht hier ganz klar im Fokus und in dieser Sparkasse mitten in der schönen Altmark wurde ausgiebig an einem umfassenden Mehrwertkonzept getüftelt.

Entstanden ist die Sparkasse 4.0 und dieses Flaggschiff verbindet nun Tradition und modernes Banking und ist somit der passende Mix für die jungen als auch die älteren Kunden.

 

NEUE
MEDIEN

Ein zentraler Anlaufpunkt ist der große Medientisch in der Kundenhalle. Hier können sich die Kunden gemütlich per Tablet oder Touchmonitor über ihre Bank und ihre Region informieren. Zusammen mit dem Kundenberater werden aber auch konkrete Produkte eruiert, Bedarf ermittelt oder Immobilienexposés besprochen. Auch die Abwicklung von einfachen Servicetransaktionen über das Homebanking kann man hier mit dem Kunden kinderleicht üben und so die eine oder andere Hemmschwelle abbauen. 

Die Kleinsten sind die Größten von morgen. Denn es sind die Kunden von morgen für die Kreissparkasse Stendal. Daher wird in der neuen Hauptstelle durchgängig allen Zielgruppen besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Für die Kinder ist ein spannender Erlebnisbereich geschaffen worden. Ein Lampenschirm projiziert eine Auswahl an interaktiven Spielen, wo sich die Kids so richtig austoben können - und das in einer Bank. Erklären braucht man hier nicht viel, denn jedes Kind wächst heute damit auf. Das weiß auch die Kreissparkasse, die sich  mit diesem interaktiven Medium genau auf die Zielgruppe eingestellt hat. Über ein Mini-Kino gibt es auf der anderen Seite alles über den Knax-Klub zu erfahren und süße Videos zu sehen. Mit diesem Kundenbindungsinstrument wachsen die Kleinsten in ihrer Kreissparkasse auf und werden mit Sicherheit  in der Schule von ihrem tollen Erlebnis sprechen ...

 

Es ist DER Eyecatcher schlechthin in der neuen Hauptstelle der Kreissparkasse Stendal: Eine 2,40 x 1,40 m große Living Wall. Die excellente Auflösung vermittelt eine gestochen scharfe Animation einer fiktiven Unterwasserwelt. Die vielen bunten Fische, Korallen und auch das Wasser an sich reagieren bei PASS BY und ON SCREEN-Aktivität. Aber auch ohne jegliche Interaktion sieht dieses Wasserwunder mitten in der schönen neuen Kundenhalle fantastisch aus. 
Auch das typische Logo der Kreissparkasse kommt in einem weiteren Effekt zu Geltung. Hier wird mit der dynamischen Inszenierung des bekannten Markenlogos mal überraschend anders umgegangen.

Das Thema “Medien und Interaktivität” zieht sich wie ein roter Faden durch die neue Hauptstelle.  Ein klares Statement, dass die Kreissparkasse sich in der medialen Welt zu Hause fühlt und ein moderner und eloquenter Ansprechpartner ist. Ein optisches Highlight und ein weiterer Mehrwert für die Kunden der Altmark, denn die Living Wall ist mehr als spannend und sieht immer wieder anders aus. Neben den gemütlichen Beratungszimmern und der frischen architektonischen Gestaltung ist dies eine weitere Wertschätzung gegenüber den Kunden der Kreissparkasse Stendal. 

 

 

 

Warten war gestern - heute ist der Kunde eher einfach richtig gut aufgehoben in der neuen Kreissparkasse. Hier verweilt man gern ein  bisschen länger und führt ein Gespräch mit dem Nachbarn oder dem Bankberater in einer mehr als anheimelnden und gemütlichen Café-Lounge. 

Warme Farben und Materialien sorgen für eine Wohlfühlatmosphäre, die beinahe dem eigenen Zuhause entsprechen. Die Kinder können sich direkt daneben austoben und ein großer Monitor sorgt für mediale Abwechslung und Informationen rund um die Region Stendal, die schöne Altmark oder meine Bank. Das soll aber nicht der einzige Rückzugsort gewesen sein, das würde dem pfiffigen Konzept der neuen Kundenhalle auch nicht gerecht. Neben einer weiteren gemütlichen Sofalandschaft ist insbesondere die Kurzberatung ein wichtiges Medium geworden. Hier können sich Kunde und Berater für einen kleinen, diskreten Austausch zurückziehen.

 

Facts
PROJEKT:
Kreissparkasse Stendal, Hauptstelle Poststraße in Stendal
Ein Objekt unseres Gebietsleiters Marco Meyer.
Innenarchitektur: Nadine Gärtner
Medientechnik: Tanja Hasemann
Bauleitung: Uwe Becker
ADRESSE:
Poststraße 3, 39576 Stendal
GESAMTFLÄCHE NEU / UMBAU:
Gesamtfläche Filiale 591 m²
BAU / UMBAUZEIT:
26 Wochen

Kontakten Sie uns:
marketing@banco-gmbh.de