BANK DER ZUKUNFT

Neubau der Vierländer Volksbank eG

„Wir wollten nicht einfach einen Neubau, sondern wir wollten unserer Bank eine Ausrichtung geben, die sich an den Erwartungen und Anforderungen unserer Kunden und der künftigen Generation ausrichtet“, so beschreiben die Vorstände Karsten Voß und Markus Baumann die grundlegende Idee der Vierländer Volksbank. Entstanden ist ein modernes Bankgebäude auf einer Gesamtfläche von 2.188 Quadratmetern, welches sich harmonisch in die Vier-und Marschlande, die ländliche Metropole Hamburgs, einfügt. Für die Aussenfassade wurden ortsübliche und für die Umgebung typischen Materialien verwendet, so dass der Kunde bereits hier seinen typischen Baustil wiederfindet.

Drei Vollgeschosse bieten hier excellente Möglichkeiten, in lichtdurchfluteter Umgebung die besondere Leichtigkeit und Kreativität des gesamten Gebäudes zu erleben.

Planmäßig wurde das Gebäude nach anderthalbjähriger Bauzeit bezogen. Als Bankenfachplaner legen wir nicht nur Wert auf eine reibungslose Projektumsetzung. Auch das Thema Kostensicherheit behalten wir ständig im Auge.

Barrierefreiheit und Offenheit wurden hier konsequent umgesetzt. Der gläserne Fahrstuhl führt zu den Vorstands und Verwaltungsbereichen sowie zum Beratungsbereich und zu einem modernen und attraktiven Veranstaltungsbereich. Der ebene Servicebereich ist kreativ ausgeleuchtet und bietet viel Platz, aber auch Diskretion für die Beratung über die üblichen Öffnungszeiten hinaus.

Der Anspruch „Bank der Zukunft“ wurde mit 11 original eingerichteten Themenzimmern umgesetzt, die von historisch bis avantgardistisch ein ganz neues Beratungserlebnis schaffen. Moderne Kommunikations- und Präsentationstechnik, verbunden mit dem besonderen Ambiente des „Rosenzimmer“, der „Gode Stuve“ oder des „Rieckhaus“ schaffen hier eine ganz besondere Beratungs-Atmosphäre. Die Themenzimmer sind ein Stück Heimat, in der die enge Verbundenheit mit Charme deutlich gemacht wird. Und dies nicht nur im herkömmlichen Sinne, sondern auch als ein Angebot Kunden jeden Alters: „Graffity“ und „Stylisch“ beispielsweise passen zu Stil und zu den Assoziation der jungen Generation. Die traditionell eingerichteten Themenzimmer greifen historische, lokale und maritime Elemenete auf.

Ganz wichtig für die „Bank der Zukunft“: zufriedene Mitarbeiter und ein gutes Arbeitsklima - Garanten für zufriedene Kunden und gute Ergebnisse. Und so wurde für das Team durch das 62,5 m² große Atrium auf dem Dach viel Raum und ein Stück weit auch Genuss für das Sammeln neuer Energien geschaffen. Sportliche Abwechslung finden die Mitarbeiter im funktional eingerichteten Fitnessraum. Selbstverständlich sind die Schreibtische der teamorientierten Arbeitsplätze elektronisch höhenverstellbar. Das Arbeiten im Stehen und im Sitzen wird so konsequent ermöglicht.

FRISCHE
IDEEN

 

„The details are
not the details - they make
the design.“

Charles Eames, Designer

BODEN
BELEBEN
„STRATEGISCH UND RÄUMLICH OPTIMAL
AUF DIE BANK DER ZUKUNFT EINGESTELLT.“